Italien Karte mit Regionen und StädtenPortovenere
Seite drucken

Portovenere

Einer der schönsten Orte der Küste, allerdings meist auch entsprechend von Ausflüglern überlaufen. Besonders eindrucksvoll sind die dem Hafen zugewandten vielfarbigen Häuserfassaden. Darüber zieht sich der mittelalterliche Ort, überragt von einer großen Burg, den Hang hinauf.

Sehenswürdigkeiten:

  • Die Kirche S. Pietro liegt, an drei Seiten vom Wasser umgeben, auf einem Felssporn im Meer. Ein Teil der Kirche stammt noch aus dem 6. Jhdt.; ihre heutige Gestalt erhielt der Bau im 13.Jhdt.
  • Die romanische, um 1130 erbaute Kirche S. Lorenzo im oberen Ortsteil.
  • Die Burg wurde von der Republik Genua als Grenzfestung gegen Pisa errichtet. Die heutige Anlage stammt aus dem 16. und 17. Jhdt.; die mittelalterlichen Befestigungsanlagen waren 1453 zum größten Teil zerstört worden.

 

Feste:

  • Am 17. August das Fest der Madonna Bianca - Prozession und nächtliche Fackelbeleuchtung des ganzen Ortes.
  • Am Sonntag nach dem 13. September Fest des hl. Venerio, Prozession zur schönen Insel Tino, die nur an diesem Tag öffentlich zugänglich ist (sonst Militärsperrgebiet).

 

Unterkunft


Eine ausführliche Ortsbeschreibung und weitere Tipps zu Portovenere finden Sie in meinem Cinque-Terre-Führer.

  • Portovenere
  • Portovenere